Sensationsfund auf Burg Schlaining

Sensationsfund auf Burg Schlaining

Allgemein

Die Sanierung von Burg Schlaining schreitet mit großen Schritten voran. Die Ausstellungsräume sind fertig. Bei der Restaurierung ist man nicht nur auf die original Holzfußböden gestoßen, sondern auch auf außergewöhnliche Wandmalereien. Deren ägyptischer Blauton hat europaweit Seltenheitswert.

Noch hängen Transparente der Baufirmen über dem Eingang zur Burg, der Baukran im Innenhof wird erst in drei Wochen abgebaut, aber große Teile der Fassade sind bereits fertig. Genauso wie die meisten Ausstellungsräume: Wandmalereien, Stuckdecken und in vielen Bereichen die original Holzfußböden wurden mit viel Akribie wieder hergestellt. Am 14. August wird auf Burg Schlaining die Jubiläumsausstellung zu „100 Jahre Burgenland“ eröffnet.

Historischer Bau detailgetreu renoviert

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil machte sich vor Kurzem ein Bild von den Renovierungsarbeiten und zeigte sich von der handwerklichen Arbeit beeindruckt: „Wenn man jetzt durch die Räume geht, erkennt man die Burg nicht wieder. Also die einzelnen Facetten, die Stuckaturen auf der Decke, Malereien teilweise aus dem 15. Jahrhundert. Und was mich speziell auch beeindruckt hat, ist dass dieses Handwerk noch existiert, diesen historischen Bau so detailgetreu zu renovieren. Das ist auch ein Kompliment an unsere Handwerker, und ich wünsche jeder Burgenländerin und jedem Burgenländer, dass sie sich die Burg einmal anschauen, dass sie die Ausstellung besuchen. Wir haben wirklich ein Schmuckstück im Südburgenland geschaffen.“

Seltenes „Ägyptisch Blau“

Die angesprochenen Fresken, die im Turmzimmer freigelegt wurden, stammen vermutlich aus der Zeit um 1500. Dabei wurde die Farbe „Ägyptisch Blau“ eingesetzt, die es in dieser Art nur mehr an zwei anderen Standorten in Europa gibt. Aus Sicht des Denkmalschutzes bedeutet dieser Fund eine Sensation.

Bauzeit: In 18 Monaten saniert

Zufrieden mit dem raschen Bauforstschritt ist auch der Bauherr, die Landesimmobilien Burgenland, so LIB-Chef Gerald Goger: „Wir haben jetzt in einer Bauzeit von 18 Monaten die Burg saniert. Gelungen ist es dadurch, weil wir ein sehr engagiertes Team von Mitarbeitern der Landesimmobilien Burgenland hier im Einsatz gehabt haben, die sich wunderbar um das Projekt gekümmert haben. Ergänzt wurde unser Team durch einen Glücksfall, das ist der Architekt Jartschitsch der sich hier massiv eingesetzt hat, dass die Burg heute so ausschaut.“ Auch beim Budget konnte man den Rahmen von 14,5 Millionen Euro einhalten. In einigen Bereichen werde es zwar Kostenüberschreitungen geben, was aber bei der Sanierung einer Burg aus dem 13. Jahrhundert durchaus im Rahmen liege, so Goger.

Bericht & Foto: ORF-Burgenland

Burgenland-Heute Beitrag vom 22. Mai 2021:

https://tvthek.orf.at/profile/Burgenland-heute/70021/Burgenland-heute/14093130


DATE: Mai 26, 2021
AUTHOR: Red aktion

Bauernmarkt am Hauptplatz Stadtschlaining

Allgemein

Stadtschlaining galt in seiner jahrhundertlangen Geschichte als das Zentrum der Märkte im Burgenland. Schon das Marktrecht ab 1462 ermöglichte den Kaufleuten und Bauern der Umgebung, ihre Produkte zu verkaufen oder einzutauschen. Waren wie Honig, Obst, Salz, Gewürze, Metall- und Handwerkswaren wurden gehandelt.

Genau hier wollen wir wieder anknüpfen und den neugestalteten Hauptplatz mit einem Bauernmarkt ab Freitag, 4. Juni 2021, alle 2 Wochen von 15 bis 18 Uhr wiederbeleben und gesellschaftlich nutzen.

TERMINE:

4. Juni 2021                
18. Juni 2021                
2. Juli 2021                
16. Juli 2021                 
30. Juli 2021
13. August 2021
27. August 2021
10. September 2021
24. September 2021

jeweils von 15:00 bis 18:00 Uhr!

Bei Interesse & Fragen bitte im Tourismusbüro (03355/2201-30) melden.


DATE: Mai 26, 2021
AUTHOR: Red aktion

Gemeinschaftsausstellung „KONTRASTE“

Allgemein

Die drei Mitglieder des Kunst- und Kulturvereines Markt Allhau (kukma) Djina Kroath, Traude Payer und Gerlinde Peklar zeigen in einer Gemeinschaftsausstellung im Rathaus Stadtschlaining ihre Werke zum Thema „Kontraste“.

Die Ausstellung kann von 3. Mai bis 18. Juni zu den üblichen Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden.

Pandemiebedingt findet keine Vernissage statt. Auf der kukma-Website finden Sie die ausgestellten Arbeiten, um Ihnen einen kleinen Eindruck von der Ausstellung zu geben – ein persönlicher Besuch wird damit natürlich nicht ersetzt.

https://www.kukma.at/virtuelle-ausstellungen/ausstellung-kontraste/

Rathaus Stadtschlaining
Baumkircher Gasse 1,
7461 Stadtschlaining


DATE: Mai 4, 2021
AUTHOR: Red aktion

Stellenausschreibungen für die Friedensburg Schlaining

Allgemein

Die Kultur-Betriebe Burgenland GmbH ist die Plattform der kulturellen Vielfalt im Burgenland. Das breitgefächerte Angebot reicht von großartigen Theater- und Konzertprogrammen, über einzigartige Festivals bis hin zu zahlreichen virtuosen Begegnungen mit fantastischen Künstlerinnen und Künstlern.

Folgende Stellen werden in der Friedensburg Schlaining ausgeschrieben:

  • Reinigungsfachkraft
  • Techniker/in
  • Mitarbeiter/in für Shop/Ticketing/Verwaltung
  • Kulturvermittler/in

Näherer Infos unter www.stadtschlaining.at

Bewerbungen bitte bis spätestens 16. Mai 2021 an bewerbung@kultur-burgenland.at senden.


DATE: Apr 28, 2021
AUTHOR: Red aktion
Allgemein

NATIONALISMUS. Eine politische Pandemie?

Foto für NATIONALISMUS. Eine politische Pandemie?

NATIONALISMUS. Eine politische Pandemie?

Populismus und Korruption gefährden globale Solidarität

Concentrum 2021: Herzliche Einladung

Nationalistische und populistische Entwicklungen bedrohen die bisherige Weltordnung. Immer mehr Staaten versuchen, Krisen im Alleingang zu lösen. Aber auch internationale Institutionen wie die UNO und welthistorische Friedensprojekte wie die EU versagen im Krisenmanagement. Spannungen zwischen den Großmächten USA, Russland und China und der von nationalen Egoismen getriebene Umgang mit der Corona-Pandemie, der Klimakrise und den Migrationsströmen gefährden die Vision einer solidarischen Weltgemeinschaft.  

Der aus Oberwart stammende Diplomat Dr. Thomas Stelzer war enger Mitarbeiter des UNO-Generalsekretärs Ban-Ki-Moon.  

Er gibt im Gespräch mit Walter Reiss eine kompetente Einschätzung der Weltlage und zeigt Lösungen auf.  
Thomas Stelzer war auch Botschafter in Portugal und leitet seit einem Jahr die internationale Antikorruptionsakademie.  Dieses Institut mit Sitz in Laxenburg hat sich durch Bildungsprogramme für Jurist*innen und Politiker*innen aus aller Welt dem Kampf gegen globale Korruption verschrieben.

Dr. THOMAS STELZER
Leiter der Internationalen  
Antikorruptionsakademie IACA und langjähriger UNO-Spitzendiplomat
im Gespräch mit Walter Reiss

Freitag, 29. Jänner 2021, 19.00 Uhr Evangelische Kirche A.B. Oberwart

Der Abend wird als Hybrid-Veranstaltung durchgeführt:

Wer das Gespräch mit dem nötigen Abstand  LIVE in der Evangelischen Kirche A.B. Oberwart,  
Kirchengasse 6, 7400 Oberwart, miterleben möchte, ist herzlich dorthin eingeladen. 

Wer den LIVE-Stream im Internet mitverfolgen will, ist ebenso herzlich willkommen: 

http://www.evangelisch-ab-ow.at/online-gottesdienst


DATE: Jan 14, 2021
AUTHOR: Red aktion

KLANGfrühling 2020 als „zweiter Frühling“ erfolgreich abgeschlossen

Allgemein

Mit großem und begeistertem Applaus ist am Sonntag, 27. September die 19. Ausgabe des „KLANGfrühling“ zu Ende gegangen. Das ursprünglich im Mai geplante Festival wurde aufgrund der aktuellen Situation in den September verschoben – eine richtige Entscheidung, wie die Veranstalter vom „Verein Zukunft Schlaining“ nach Abschluss des letzten Konzertes bilanzierten. 

Waren am Eröffnungswochenende das Klavierduo Ferhan und Ferzan Önder, Adele Neuhauser und Edi Nulz, sowie Da Blechhauf’n vom zahlreich erschienenen Publikum gefeiert worden, galten die Ovationen an den beiden Schlusstagen den „Strottern“ und dem Pianisten David Fray mit Bachs „Goldberg-Variationen“.

Nachdem die Burg Schlaining derzeit für die kommende Landesausstellung „100 Jahre Burgenland“ umfassend renoviert wird, fanden die Konzerte in der Evangelischen Kirche Stadtschlaining und dem REDUCE Kultursaal Bad Tatzmannsdorf statt. 

Die Konzerte des Festivals standen heuer unter dem Motto „FREUDE“ als Reverenz an das Beethoven-Jahr. Der Eröffnungsfestakt war zugleich Abschluss des EU-Projektes „gemeindeKLANG“, bei dem die musikalische Vielfalt der Region widergegeben wurde.  

Der „KLANGherbst – Tage jüdischer Kultur und Musik“, wird ins nächste Jahr 2021 verschoben.  

Der nächste KLANGfrühling wird aller Voraussicht nach am 12. Mai 2021 beginnen und an mehreren Spielorten im Bezirk Oberwart stattfinden, das Jubiläum „20 Jahre KLANGfrühling“ wird dann im September 2021 auf der Burg Schlaining gefeiert.


DATE: Okt 22, 2020
AUTHOR: Red aktion

„Blues & More Schlaining-Festival“ auch 2020!

Allgemein

Liebe Blues-Fans!

Das kulturelle Leben in Stadtschlaining pulsiert wieder.

Ungewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Ideen. Damit sind wir alle in den vergangenen Wochen und Monaten meist unvorbereitet und sicher völlig unerwartet konfrontiert worden. Besonders im Kultur- und Veranstaltungsbereich blieb kein Stein auf den anderen.

Wir in Stadtschlaining haben unsere Veranstaltungen nicht sofort abgesagt, sondern versucht, abzuwarten und, wenn notwendig, zu verschieben.

Wir freuen uns daher sehr, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass unser Bluesfestival „Blues & More“ auch im Jahr 2020 stattfinden wird. Und zwar wie geplant am Freitag, 31. Juli und Samstag, 1. August.
Zwar gibt es ein paar Programm-Änderungen, trotzdem werden wir folgende Top-Bands ins Südburgenland holen:
Freitag: 5/8erl in Ehr´n, Ludwig Seuss Band, Prince Zeka und Funktomas
Samstag: Austrian All Star Blues Band, Tom Mueller „sax first, talk later“, Generika und The Hunter brothers Project

Euer Blues & More Schlaining-Team!


DATE: Apr 23, 2020
AUTHOR: Red aktion

KLANGfrühling

Allgemein

KLANGfrühling

Der zweite Frühling

19. – 20. September & 25. – 27. September 2020 

Herzlich willkommen in Stadtschlaining, der bunten Stadt des Friedens!

Herzlich willkommen in Bad Tatzmannsdorf, bei Gesundheit und Genuss!

Ja – wir sind drauf und dran, den KLANGfrühling 2020 gemeinsam zum Klingen zu bringen! Wir danken Ihnen allen, die Sie uns in den letzten Wochen unterstützt und ermutigt haben. So haben wir unter absoluter Einhaltung der gebotenen Verordnungen ein Konzept erarbeitet, das erstmals einen „zweiten Frühling“ bringen wird.

So gesehen sind die Veränderungen und Erweiterungen unserer Spielorte kaum erwähnenswert, aber gerade jetzt umso wertvoller. Nach dem erfolgreichen Start beim KLANGherbst 2019 in Zusammenarbeit mit dem REDUCE Gesundheitsresort in Bad Tatzmannsdorf sind wir mit zwei Veranstaltungen im Kultursaal zu Gast, und auch die „Tafelmusik“ wird mit unserem Partner in Bad Tatzmannsdorf stattfinden können.

Die ursprünglich geplante thematische Ausrichtung anlässlich des Beethoven-Jahres 2020 haben wir beibehalten und vertieft. Vor 250 Jahren wurde Ludwig van Beethoven geboren, mit Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart einer der größten Meister der sogenannten Wiener Klassik. Dass Musik FREUDE vermittelt, hat der als vom Schicksal geprüfter Künstler in einzigartigen Werken dargestellt. Das nehmen wir gerade in dieser Zeit als Auftrag: für die Musikerinnen und Musiker, für unser Publikum. Dazu haben wir zusätzlich einen Kunstabend für heimische Künstlerinnen und Künstler initiiert, wo neue Musik und Film im Umfeld der „Baustelle Burg Schlaining“ präsentiert wird – als Vorgeschmack auf die Feierlichkeiten „100 Jahre Burgenland 2021“.

Die bunte Stadt des Friedens wird sich im „zweiten Frühling“ wieder mit allen fünf Ortsteilen und zusätzlichen Veranstaltungen präsentieren: Wir teilen FREUDE in der Begegnung, im Kulinarischen, in einem wunderschönen landschaftlich einzigartigen Ambiente, mit einem der schönsten und wichtigsten menschlichen Grundnahrungsmittel: mit MUSIK.

Ihr KLANGfrühling-Team

Programm folgt in Kürze!

Ticket-Preise:
Einzelkarte: € 33,00
Baustellenkonzert (25.09.): € 15,00
Jugendkarte: € 15,00

Festivalpass: € 130,00
(berechtigt zum Besuch aller Konzerte)
Ermäßigungspreis: Club Ö1, AK-Card

Tickets: Tourismusbüro Stadtschlaining, Tel.: +43 3355/2201-30, E-Mail: info@stadtschlaining.com
sowie Gästeinformation Bad Tatzmannsdorf, Tel.: +43 3353 / 7015-12, E-Mail: kultur@tatz.at


DATE: Apr 9, 2020
AUTHOR: Red aktion

Fit in den Frühling! – ASKÖ Turnen

Allgemein

ABGESAGT!

Körperkontrolle und Körperbeherrschung sind ganz wichtig: Nicht nur im Sport, sondern auch im täglichen Leben.

Im Rahmen des Projekts „Wir bewegen Burgenland – Gemeinsam fit“ findet der „Aktiv Gesund – Koordinationsfit Kurs“ der Gemeinde Stadtschlaining statt. 

Unter fachkundiger Anleitung von ASKÖ Trainer Christoph Imre werden im Turnsaal der Volksschule auf spielerische Art und Weise Kraft, Beweglichkeit und Koordination trainiert und verfeinert.

Ziel ist es unter anderem dem Risiko von Überlastungen und Verletzungen entgegen zu wirken.

Es sind noch freie Plätze: MACH MIT – BLEIB FIT!

Jeden Donnerstag, um 18.00 Uhr im Turnsaal der Volksschule Stadtschlaining

Nächste Termine:
Do, 6. Feber 2020
Do, 20. Feber 2020
Do, 5. März 2020
Do, 12. März 2020
Do, 19. März 2020
Do, 26. März 2020
Do, 2. April 2020

In den Semesterferien (Do, 13. Feber) sowie in der letzten Feber-Woche (27. Feber 2020) findet keine Turneinheit statt.

Nähere Informationen:
Silvia Glösl
Tel.: 03355/2201-26
E-Mail: silvia.gloesl@stadtschlaining.bgld.gv.at


DATE: Feb 5, 2020
AUTHOR: Red aktion

„Bewegung & Ausdauer“ mit Beatrix Marth

Allgemein

ABGESAGT!

Jeden Dienstag findet von 18.00 – 19.00 Uhr im Turnsaal der Volksschule Stadtschlaining der Kurs „Bewegung & Ausdauer“ mit Beatrix Marth statt. Beginn ist der 7. Jänner 2020 (10 Einheiten).

Nächste Termine:
Di, 04.02.2020
Di, 18.02.2020
Di, 25.02.2020
Di, 03.03.2020
Di, 10.03.2020
Di, 17.03.2020
Di, 24.03.2020
Di, 31.03.2020
Di, 07.04.2020

In den Semesterferien (Do, 13. Feber) findet keine Turneinheit statt. 

Näherer Informationen bei Silvia Glösl, Tel.: 03355/2201-26

Auf Ihr/Euer Kommen freut sich Beatrix Marth


DATE: Feb 5, 2020
AUTHOR: Red aktion
Verein Zukunft Schlaining, Baumkircher Gasse 1, A-7461 Stadtschlaining
www.stadtschlaining.com
info@stadtschlaining.com
Tel.: +43 3355 2201-30