Zweiter österreichischer Vorlesetag

Die Volkschule Stadtschlaining nahm heuer am österreichweiten Vorlesetag, der am 28. März 2019 stattfand, teil.

Ziel dieser bundesweiten Veranstaltung ist, dass Kindern mehr und regelmäßig vorgelesen wird, um Bildungs- und Entwicklungschancen zu erhöhen. Lesen ist der Grundpfeiler von Bildung und damit unsere wichtigste Kulturtechnik. Viele Studien, die sich mit dem Thema Vorlesen beschäftigen, kommen zum gleichen Schluss: Vorlesen ist eine wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste Grundlage, um das Lesen und Schreiben bei Kindern zu fördern. Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, sind nicht nur aufnahmefähiger und konzentrierter, sie haben später auch einen signifikanten Vorteil bei der Sprachentwicklung und bei den kognitiven Fähigkeiten. Und das gilt für alle Kinder – unabhängig von Herkunft, Bildungsgrad oder Status der Eltern. Vorlesen hat also positive Auswirkungen und macht zusätzlich Spaß – auch den Erwachsenen.

Das bewiesen auch die begeisterten Vorleser in Stadtschlaining: Frau Mag. Ursula Gamauf-Eberhardt, Frau Dr. Elisabeth Fandl, Frau Olivia Postmann und Herr Dr. Gerhard Harkam waren sofort bereit die Volksschule zu unterstützen. Ihre tollen Geschichten fesselten die 60 Volksschülerinnen und Volkschüler. Mit vielen Bildern im Kopf ging ein aufregender „Vorlesewandertag“ zu Ende.

 


DATE: Apr 3, 2019
AUTHOR: Red aktion
Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Verein Zukunft Schlaining, Baumkircher Gasse 1, A-7461 Stadtschlaining
www.stadtschlaining.com
info@stadtschlaining.com
Tel.: +43 3355 2201-30